Naturpark Westhavelland

An der Grenze zu Sachsen Anhalt und nur ca. 70 Kilometer westlich Berlins gelegen, erstreckt sich das weitläufigste Großschutzgebiet Brandenburgs auf einer Fläche von 1.315 Quadratkilometern.  

Wasser, weite Niederungen, waldreiche Erhebungen und kleine märkische Ortschaften geben der Landschaft zwischen Brandenburg an der Havel, Friesack und Neustadt/Dosse ein unverwechselbares Gesicht.

Der Naturpark gehört mit der Havel, ihren Nebenflüssen und Seen zu den gewässerreichsten Regionen Deutschlands.

Die Untere Havel zwischen Brandenburg und Havelberg prägt das Gebiet. Im mecklenburgischen entspringend mündet sie nach rund 341 Kilometern Lauf in die Elbe.

Die Niederung der Unteren Havel ist eines der größten zusammenhängenden Feuchtgebiete im westlichen Mitteleuropa und Lebensraum für viele bedrohte und gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Wat- und Wasservögel, Biber und Fischotter, Seeadler und Rotmilan sind hier ebenso anzutreffen wie die letzten Großtrappen Deutschlands.

Spektakulär ist auch der dunkle Nachthimmel über dem Naturpark, an dem die Milchstraße in vollem Glanz erstrahlt. Für diese Naturschönheit vor den Toren Berlins wurde der Naturpark als "Sternenpark Westhavelland" ausgezeichnet - Deutschlands erster Sternenpark!

Wann immer Sie in der Natur im Westhavelland aktiv sind und dem amtlichen "Eulenschild", schwarze Eule auf gelbem Grund, begegnen, sind Sie in einem Naturschutzgebiet unterwegs! Es weist Sie darauf hin, dass Sie landschaftlich etwas wertvolles und schützenswertes erwartet. Es gelten dann besondere Regeln zum Schutz von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen! Bitte respektieren Sie die Natur und halten Sie sich an die Regeln.

Tipps & Erlebnisse

Kahnschleuse am Gülper Wehr defekt

Meldung vom 19.07.2021: Die Kahnschleuse am Gülper Wehr ist bis auf Weiteres außer Betrieb.

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Der Lebensraum „Trockenrasen“ – Kleinode im Naturpark

Meldung vom 15.07.2021: Frau Maren Lönz von der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg und Herr Daniel Lauterbach aus dem Botanischen Garten der Universität Potsdam hatten am 07.07.2021 zu einer öffentlichen Exkursion in das kleine FFH Gebiet „Bagower Mühlenberg“ eingeladen.

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin zu Besuch im Naturpark

Meldung vom 01.07.2021: Am 30.06.2021 war Frau Silvia Bender zu einem Arbeitsbesuch im Naturpark.

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Wiedehopfbrut im Naturpark

Meldung vom 15.06.2021: Der Wiedehopf benötigt halboffene bis offene insektenreiche Landschaften. In diesem Jahr hat er im Westhavelland in eigens für ihn angebrachte Niestkästen erfolgreich gebrütet. Zur Verfügung gestellt wurden sie von David Schubert. Begleiten Sie die Ranger Beatrice Koch und Dr. Thomas Klinner bei der Kontrolle der Nistkästen und erfahren sie Wissenswertes zu dieser auffälligen Art.

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Die Odyssee der Großtrappen - Das Comeback der Riesenvögel

 Großtrappenhahn (Otis tarda) in der Balz | Foto: Dietmar Nill

Meldung vom 27.04.2021: Die weltweit renommierten Naturfilmer Henry Mix und Boas Schwarz haben in den letzten zwei Jahren eine beeindruckende Dokumentation über das bisher aufwändigste Artenschutzprojekt in Brandenburg produziert.
Viele Aufnahmen wurden in den Naturparken Westhavelland und Hoher Fläming gedreht. Die Premiere wird am 1. Mai um 21.45 Uhr bei ARTE ausgestrahlt und ist bis 30.Mai in der Mediathek zu sehen. Es lohnt sich sehr, reinzuschauen. Zum Link:

Hier zu finden:

Naturpark Hoher Fläming Naturpark Westhavelland
Hoher Fläming Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Aufruf zur Meldung von Amphibien- und Reptilienfunden

Meldung vom 12.04.2021: Mit dem Beginn der Amphibiensaison steht eine neue unkomplizierte Möglichkeit zur Meldung von Amphibien- und Reptilienfunden zur Verfügung. Das Landesamt für Umwelt in Brandenburg hat ein Meldeportal eingerichtet, das es allen herpetologisch Interessierten möglich macht, ohne Anmeldung und ohne Installation von Programmen Funde zu melden und damit an der Erfassung der Verbreitung im Land Brandenburg mitzuarbeiten.

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Sternenpark Westhavelland! Ist es hell oder schon zu grell?

Meldung vom 31.03.2021: Machen Sie mit! Informieren Sie sich mit dem Faltblatt „Ist es hell, oder schon zu grell?" und erhalten Sie Tipps für die Gestaltung von Außenbeleuchtungen, zur Schonung der Umwelt, der allgemeinen
Gesundheit und zur Einsparung von Steuergeldern!

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Naturparkzentrum Westhavelland

Meldung vom 30.03.2021: Das Naturparkzentrum bleibt über Ostern und bei einem 7-Tage-Inzidenzwert von über 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Landkreis Havelland geschlossen! Liegt der Wert darunter ist geöffnet. Melden Sie sich dann per E-Mail npz@nabu-westhavelland.de an. Es kann stündlich ein Haushalt eingelassen werden. Einlass jede volle Stunde für 45min. Kontaktdaten werden hinterlegt, die Ausstellung wird nach jeden Besuch durchlüftet.

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Expedition Erdreich

 

Meldung vom 15.03.2021:

Mit Teebeuteln den Boden erforschen ist eine deutschlandweite Citizen-Science-Aktion für alle die neugierig auf das Leben in ihrem Boden sind. Machen Sie mit, werden Sie selbst zum Forscher! Weiterlesen

 

Hier zu finden:

Naturpark Westhavelland
Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

„Den besonderen Moment festhalten“

Meldung vom 08.03.2021: VdN-Fotowettbewerb „Augenblick Natur!“ vom 1. März 2021 bis 31. Oktober 2021.

Hier zu finden:

Naturpark Uckermärkische Seen Naturpark Westhavelland
Uckermärkische Seen Westhavelland
beteiligte Regionen anzeigen

Tiere im Naturpark Westhavelland

 

Im Naturpark Westhavelland finden Sie eine große Anzahl von Tierarten. Manche sind kaum zu übersehen, wie der Weißstorch, bei anderen müssen Sie schon genauer hinsehen, wie bei den Schleiereulen.

Weiter zu Tiere im Naturpark

 

 

 

Pflanzen im Naturpark Westhavelland

 

Manch seltene und bedrohte Pflanzenart hat im Westhavelland einen Zufluchtsort, der geschützt und geheim gehalten wird. Aber es sind hier auch häufigere Arten zu finden, die manche Region in ein wahres Blütenmeer verwandeln. Weiter...

Wachtelkönig

 

Der Wachtelkönig (Crex crex) ist auch unter den Namen Wiesenralle und Wiesenknarrer bekannt. Er hat im Osten und Südosten Europas seinen Schwerpunkt, in Mitteleuropa ist das Vorkommen dagegen sehr lückenhaft. In Deutschland gibt es ein Gefälle von Nordost...

Hier zu finden:

Naturpark Barnim Biosphärenreservat Spreewald Naturpark Westhavelland Naturpark Dahme-Heideseen
Barnim Spreewald Westhavelland Dahme-Heideseen
beteiligte Regionen anzeigen