Lungenenzian

Der Lungenenzian besiedelt sonnige und feuchte Gebiete wie Flachmoore, Feuchtwiesen und feuchte Heidegebiete. Jedoch sind durch die Intensivierung der Grünlandnutzung und durch die Entwässerung / Trockenlegung die Bestände stark zurückgegangen.

Für die Raupen des Lungenenzian-Ameisenbläuling, eines sehr seltenen Tagfalters, ist der Lungen-Enzian die einzige Wirtspflanze.

Der Lungenenzian ist eine alte Heilpflanze, deren Bitterstoffe aus Kraut und Wurzel in der Volksmedizin eine lungenheilende Wirkung nachgesagt wurde.

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Naturpark Barnim
  • Naturpark Westhavelland

Kategorien

  • Blumen, Kräuter, Gräser, Moose