Erste Sternenpark Infostele bei Rübehorst aufgestellt

Im Oktober wurde an der neuen Dossebrücke bei Rübehorst die erste Sternenpark Infostele aufgestellt. Sie kennzeichnet einen der zehn Sternenbeobachtungsplätze im Naturpark und gibt einige Informationen zum Sternenhimmel. Ziel ist es, möglichst viele der Plätze in der Landschaft erkennbar zu machen, denn bisher finden sich die Orte nur auf der Webseite und in manchen touristischen Flyern. Obendrauf ist ein Peilrohr angebracht, mit dem der Polarstern anvisiert werden kann, zumindest wenn es niemand verstellt. Eine zweite Infostele ist derzeit in Arbeit. Wo diese aufgestellt wird steht aber noch in den Sternen.

Das Layout hat Frau Heike Helmers zusammen mit dem Grafikbüro Fisch&Blume aus Berlin gestaltet. Letztere haben auch die Herstellung der beiden Tafeln durchgeführt. Der Metallaufsteller wurde von Lutz Hanisch aus Göttlin gebaut. Text und Sternkarten stammen von Thomas Becker von der Naturparkverwaltung, das Landesamt für Umwelt hat die Kosten getragen.

Der Platz bei Rübehorst ist sehr für Sternenfreunde geeignet. Neben einem sehr dunklen Himmel gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten und entlang der Deiche und Wiesen viel Platz zur Beobachtung des Sternenhimmels. Auch das neue Sternencamp von Familie Helmers in Rübehorst ist nicht weit entfernt.  

Gebiet

  • Naturpark Westhavelland

Meldung vom 04.11.2021