Der Lebensraum „Trockenrasen“ – Kleinode im Naturpark

Frau Maren Lönz von der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg und Herr Daniel Lauterbach aus dem Botanischen Garten der Universität Potsdam hatten am 07.07.2021 zu einer öffentlichen Exkursion in das kleine FFH Gebiet „Bagower Mühlenberg“ eingeladen. Die beiden Fachleute arbeiten zusammen im Projekt „LIFE Trockenrasen“, welches noch bis 2026 im Land Brandenburg läuft. Unter dem Thema „Die besondere Natur am Bagower Mühlenberg“ wurde den Teilnehmern die Maßnahmen zum Erhalt dieses Lebensraumes sehr praxisnah vorgestellt. Die Beweidung mit Schafen und Ziegen ist eine Nutzungsform dieses Kleinodes. Durch den „Goldenen Tritt“ der Tiere, wird die Vermehrung von typischen Pflanzen begünstigt und gefördert. Welche Wirkung der Eintrag von Nährstoffen auf den Rückgang der Pflanzenvielfalt hat und noch mehr spannende Informationen wurden erfrischend vermittelt.

Gebiet

  • Naturpark Westhavelland

Meldung vom 15.07.2021