Großtrappe

Die Großtrappe (Otis tarda) ist der schwerste flugfähige Vogel der Erde. Als Bewohner offener Steppen wanderte der Vogel im Mittelalter ein, als der Mensch die Wälder rodete und weiträumige Landwirtschaftsgebiete entstanden. Seit dem 18. Jahrhundert besiedelte der ”Märkische Strauß” die feuchten Niederungen Brandenburgs. Durch die Intensivierung der Landnutzung nahmen die Bestände seit dem 2. Weltkrieg drastisch ab. Nachdem Anfang der 1990er Jahre die Brandenburgische Population von 3000 Tieren in den 1940er Jahren auf unter 100 Tiere gesunken war, wurden große Anstrengungen für die Sicherung der letzten Lebensräume unternommen. Anfang 2015 lebten erstmals wieder 193 Großtrappen in Brandenburg, davon 53 in den Belziger Landschaftswiesen.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.lugv.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.322391.de

Gebiet

  • Naturpark Hoher Fläming
  • Naturpark Westhavelland

Kategorien

  • Vögel